Balver Hauptschüler gehen in ihr erstes Praktikum

(Christa Knoop) Die 44 Schülerinnen und Schüler aus Klasse 9 orientierten sich in diesem Jahr an typisch klassischen Berufsbildern. In der Praxis bedeutete das: viele Jungen suchten sich für ihr erstes Praktikum hauptsächlich handwerkliche und industrielle Berufe aus.
Bei den Mädchen ließ sich eine ähnliche Tendenz erkennen. Für sie kamen fast ausschließlich Berufe im sozialen Bereich oder in unterschiedlichen Dienstleistungsbetrieben in Frage.
Nach der theoretischen Vorbereitungsphase fanden nun in diesem dreiwöchigen Praktikum erste intensive Kontakte mit der Arbeitswelt statt.

    


                                                                                         Foto: C. Knoop

Melina hatte sich als Praktikumsstelle die Gemeinschaftspraxis Rüth/ Schmitz in Balve ausgesucht. Hier bekam sie einen ersten Eindruck vom Berufsbild einer medizinischen Fachangestellten in einer Arztpraxis.

 

 

Mehr über den Beruf des IT-Systemelektronikers zu erfahren, war der Wunsch von Hendrik. Deshalb machte er sein dreiwöchiges Betriebspraktikum in Garbeck bei der Computerfirma WKN-Datentechnik.

 


                                                                                           Foto: C. Knoop


                                                                                             Foto: C. Knoop

Was macht eigentlich eine Verwaltungsfachangestellte?
Um eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, schaute sich Sarah in der Stadtverwaltung Balve um. Sie konnte in die unterschiedlichen Verwaltungsabteilungen hineinschnuppern und so wichtige Erfahrungen sammeln.

 

In der Apotheke am Drostenplatz fand Büsra ihre erste Praktikumsstelle. Hier konnte sie sich über zwei unterschiedliche Berufsbilder näher informieren, denn sowohl der Beruf der pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten (PKA) als auch der Beruf der pharmazeutisch-technischen Assistentin (PTA) wird hier ausgeübt.

 


                                                                                               Foto: C. Knoop